Trafostationstüren

ein- oder zweiflügelig aus Stahl (DST) oder Alu (AT)

zweiflügelige Trafostationstüren mit Lüftungsgitteroberlicht am neuen Flughafen Berlin-SchönefeldTrafotüre mit kleiner Zuluft unten2011-09-15 11.48.39

aktuelle Bilder von einer Trafostation im neuen Flughafen Berlin-Brandenburg-International in Schönefeld

 

PEHLA geprüft nach neuer DIN EN 62271-202 / VDE 0671 Teil 202 (alte Norm DIN EN 61330 /VDE 0670-611) Fabrikfertige Stationen für Hochspannung/Niederspannung

  • Stahltüren „DST“ doppelwandig, Blattstärke 48 mm, Blechstärke 1,5 mm, Isolierfüllung aus Mineralfaserplatten, 4-seitig gefälzt, mit zwei verschiedenen Schlosssystemen lieferbar:
    3-Punktverriegelung 3P mit zusätzlicher Verriegelung nach oben und unten (aussen mit grauen Gestängegriff und 1-2 PZ-Regenschutzrosetten und innen mit Alu-Panikdrücker)
    1-Fallenriegelschloss 1F mit Trafo-Wechselpanikfunktion E (aussen feststehendem Alu-Knauf) oder Schließzwangpanikfunktion C (aussen und innen mit Alu-Drücker auf runder Rosette) und 1-2 grauen PZ-Regenschutzrossetten)
  • auch vollständig aus Aluminium „AT“ (auch eloxiert oder farbbeschichtet) lieferbar
  • mit Lüftungssystemen „ML-T“ (kleine 125 mm hohe Zu- oder Abluft) oder „TJ-Y“ (standartmässig 340 oder 640 mm hohen Lüftung) kombinierbar
  • in Stahl auch als geprüfte Sicherheitstüre RC3=WK 3 nach EN 1627 ausführbar

    Prospekte und technische Zeichnungen finden Sie hier:             Link

 

nebenstehendes Bild zeigt eine 20 kV Baustrom-Container-Transformatorenstation der Fa. Kautz in Trier die mit unseren Türen und Lüftungen nach der neuen int. Norm DIN EN 62271-202 typgeprüft wurde. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Erläuterung der Trafo-Schließzwangfunktion C

Aussen aufschließen Der Aussendrücker wird dabei von „Leerlauf“ auf „Betätigung“ geschaltet. Der Befugte kann die Falle(n) durch den Aussendrücker zurück ziehen und die Türen öffnen.
Aussendrücker bleibt nur dann in Stellung „Betätigung“, wenn Schlüssel von Aussen oder innen in Kupplungsstellung steckt.
Von aussen verriegelt ist die Tür, wenn der Aussendrücker von außen oder innen mit dem Schlüssel auf „Leerlauf“ geschaltet wird.
Bei Schlüsselabzug wird der Aussendrücker automatisch auf „Leerlauf“ geschaltet.
Innen kann die Tür durch den Drücker oder Stangengriff immer geöffnet werden.
Riegel Bei Schlössern mit Falle(n) und Riegel kann zusätzlich der Riegel aussen und innen mit dem Schlüssel eintourig vorgeschlossen werden.

Erläuterung der Trafo-Wechselfunktion E

Der Riegel wird von aussen mit dem Schlüssel zurückgeschlossen und die Falle über den Wechsel eingezogen, die Türe ist offen. Die Tür ist jedoch jederzeit von innen, auch bei vorgeschlossenem Riegel, mit dem Drücker zu öffnen. Nach ausgelöster Panikfunktion (von innen) und wieder Zufallen der Tür ist die Tür weiterhin von aussen nicht begehbar. Allerdings ist die Tür in diesem Fall dann nur noch über die Falle verschlossen, weil der Riegel nach der Panikfunktion eingeschlossen bleibt, bis er mit dem Schlüssel wieder vorgeschlossen wird.
Diese Schlösser sind dann zu verwenden, wenn grundsätzlich eine unberechtigte Öffnung von aussen verhindert werden soll. Die Tür kann nicht versehentlich unverschlossen bleiben, da nach dem Zufallen der Tür eine Öffnung von aussen nur mit dem Schlüssel möglich ist.

Beschlag bei 1F Schlosssystem

Für Türen an Starkstromanlagen (Trafotür) ist die DIN EN 61936-1 VDE 0101 (Starkstromanlagen mit Nennwechselspannungen über 1 kV) gültig (Fassung Dezember 2014)

Für Türen und Ausgänge abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten gilt:

  • Türen müssen nach aussen aufschlagen.
  • Türschlösser müssen so beschaffen sein, dass der Zutritt unbefugter Personen verhindert wird, in der Anlage befindliche Personen diese aber ungehindert verlassen können.

Diese Forderung gilt als erfüllt, wenn die Zugangstüre von aussen nur mit Hilfe eines Schlüssels für Sicherheitsschlösser zu öffnen sind.
Von innen müssen die Türen, auch wenn von aussen abgeschlossen ist, ohne Schlüssel mittels einer Klinke oder einer gleich einfachen Einrichtung geöffnet werden können.

Hinweis zur durchgeführten Pehla-Prüfung:

Um einen zuverlässigen Schutz für Mensch und Leben zu bieten, werden Trafohäuser einer besonderen Prüfung unterzogen, der sog. Pehla – Prüfung.

Bei dieser Prüfung wird der Ernstfall simuliert. Es wird ein gezielter Kurzschluss erzeugt und somit eine Druckwelle mit Lichtbogen hervorgerufen. Welche auf die gesamte Gebäudehülle incl. aller Einbauten wirkt. Sämtliche Komponenten müssen dieser Belastung standhalten.

Pehla Prüfbericht 2009

Ausschreibungsbeispiele für Planer und Architekten über unsere Trafotüren

Standarttexte:

einflügelige doppelwandige Stahltrafotüren „Typ LESTI DST-3P“; PEHLA geprüft,
aus 3-seitig gefälzten 1,5 mm Stahlblechen, mit Mineralwollisolierung,
mit 3-seitiger Eckzarge, unten mit Anschlag, oben mit Regenleiste

Oberfläche: alles verzinkt und in RAL nach Wahl pulverbeschichtet
Beschlag: 2 St. zweiteilige, kugelgelagerte Bänder
1 St. Sicherungszapfen
1 St. Kastenpanikschloss (für 2 Profilzylinder geeignet für Betreiber/EVU)
mit zusätzlicher Verriegelung nach oben und unten
mit Trafo-Schließzwangfunktion C
1 St. Alu-Panikdrücker auf runder Rosette (Innen)
1 St. grauer Gestängegriff auf rechteckiger Rosette und graue PZ-Regenschutzrosette (Außen)
1 St. oberer 90° Türfeststeller
Größe: RBM = Breite x Höhe in mm nach örtlichem Aufmaß, Türanschlag DIN rechts oder DIN links

einflügelige einwandige Aluminiumtrafotüren „Typ LESTI AT-3P“; PEHLA geprüft,

aussen aus 3 mm E6 EV-1 eloxiertem glatten Alu-Blech mit inneren Queraussteifungen,
mit 3-seitiger Rohrrahmenzarge, unten mit Anschlag, oben mit Regenleiste

Beschlag: 2 St. zweiteilige Alu-Bänder, verstellbar
1 St. Sicherungszapfen, verzinkt
1 St. Kastenpanikschloss (für 2 Profilzylinder geeignet für Betreiber/EVU) mit zusätzlicher Verriegelung nach oben und unten mit Trafo-Schließzwangfunktion C
1 St. Alu-Panikdrücker auf runder Rosette (Innen)
1 St. grauer Gestängegriff auf rechteckiger Rosette und graue PZ-Regenschutzrosette (Außen)
1 St. oberer 90° Türfeststeller, verzinkt
1 St. Cu-Erdungsband
Größe: RBM = Breite x Höhe in mm nach örtlichem Aufmaß, Türanschlag DIN rechts oder DIN links

Zusatztext

im Türblatt unten und/oder oben mit eingebauten 34 oder 64 cm hohen Lüftung „Typ LESTI WJ-Y“,

stocher- und insektensicher gemäß DIN VDE 0101 (Schutzgrad IP 23 D)

 

Prospekte und technische Zeichnungen finden Sie hier:             Link